Der Glaube an Jesus ist der Schlüssel

Nacherzählung

Wer ist Jesus?

  • Die Frage ist heute interessant.
  • Sie war auch damals interessant .

Jesus betreibt Meinungsforschung

  • Wer sagen die Leute, dass ich sei?

Antworten damals wie heute schillernd:

  • Johannes der Täufer
    • war zu dieser Zeit schon tot
  • Elia
    • Der große Prophet, der sich Ahab und Isabell entgegenstellte
  • Jeremia
    • der leidende Prophet

auch heute würden viele zustimmen

  • ein Mann mit göttlichen Charisma
  • ein guter Mensch
  • ein Vorbild

aber Jesus scheint diese Frage nur als Einleitung gebraucht zu haben:

Wer sagt ihr, dass ich sei

  • es geht um den Glauben den Jünger
  • um unseren Glauben

Petrus antwortet unmittelbar, wie aus der Pistole geschossen

  • Du bist Christus, der Sohn des lebendigen Gottes
  • Was ein Jude damals wirklich damit verband, ist für uns heute nur schwer nachvollziehbar
  • du bist der Christus
    • der Gesalbte
    • der Messias
    • der mit dem Geist Gottes erfüllte
      • Wie der Könige des AT
      • Wie de Propheten des AT
    • Aber nicht irgend noch ein Prophet
      • Sondern der Gesalbte
      • Auf den die Juden schon jahrhundertelang wartete
  • der Sohn des lebendigen Gottes
    • Königstitel
    • besondere Beziehung zu Gott
    • Priesterliche Funktion
    • Stellvertreter Gottes auf Erden
    • Kann für Gott sprechen
    • Repränsentert Gott

Jesus gibt darauf dem Petrus eine vierfache Verheißung

  • diese Erkenntnis ist ein Geschenk von Gott
  • Petrus wird zum Felsen, auf den Jesus seine Gemeinde bauen will
  • Die Pforten der Hölle sollen die Kirche nicht überwinden
  • Petrus hat die Schlüssel des Himmelreiches

Es findet eine Schlüsselübergabe

Bild

  • Beim Hauskauf
  • Beim Autokauf
  • Miterwechsel

Wer dem Schlüssel hat

  • kann über den Besitz verfügen
  • kann ein - und ausgehen
  • kann
    • einlassen
    • Ausschließen

Aber welcher Besitz wird hier übergeben

  • Himmel
  • Gehört der nicht allein Gott?

Katholische Perspektiven

Wer über den Text nachdenkt kommt nicht umhin einen Blick auf unsere katholische Geschwister zu werfen

Autorität des Papstes beruht auf der Nachfolge Petrus

  • Petrus kam nach Rom
  • Er wird der erste Bischof von Rom
  • Es gibt eine scheinbar ununterbrochene Nachfolge auf dem Bischofssitz
  • Bischöfe von Rom erlangten wegen der Stellung Roms als Hauptstadt des Rom. Reiches, ein Vormachtstellung

Um diese Machstellung zu untermauern

  • Kam diese Bibelstelle gerade recht
  • Teil der Herrschaftsideologie

Schlüsselgewalt war auch Anlass für

  • Inquisition
  • Ablass
  • Ableitung der Unfehlbarkeit 1. Vatikanischen Konzil 1870

Wie kann Jesus einem Einzelnen so viel Macht geben?

  • der ihn später verleugnete
  • dessen Autorität auch in der Urkirche nicht ganz unumstritten war (siehe Paulus)

Evangelische Perspektiven

Autorität stützt sich auf das Bekenntnis zu Jesus

  • wahre Autorität kommt davon zu erkennen, wer Jesus wirklich ist
  • dies ist aber nie eigenes Verdienst, sondern immer ein Geschenk Gottes
  • Vollmacht der Kirche begründet sich auf die Vollmacht Jesu
  • Bauen der Gemeinde ist nur möglich mit Menschen, die den Messias erkannt haben

Wer auf Jesus dem Felsen steht, der kann selber ein Fels sein, auf den Jesus bauen kann.

  • Für uns ist der Glaube an Jesus der Schlüssel
  • Schlüsselerlebnis
    • Christuserkenntnis

Wer auf Jesus baut, bei dem hat alles was er tut auch Bedeutuung hinein bis in die Ewigkeit

Wer auf Jesus gebaut hat, der steht unter Gottes Schutz, so dass auch die Pforten der Hölle ihn nicht überwinden können

Kirche ist ständig in der Gefahr von den Pforten der Hölle verschluckt zu werden

Aktuelle Gemeindesituaiton

  • Es brodelt im Untergrund
  • Schwachstellen werden angegriffen
    >Lukas 2231 Simon, Simon, siehe, der Satan hat begehrt, euch zu sieben wie den Weizen. 32 Ich aber habe für dich gebeten, dass dein Glaube nicht aufhöre. Und wenn du dereinst dich bekehrst, so stärke deine Brüder.

Säkularisation

  • 200 Jahre befindet sich die Kirche im Rückzung
  • Und was machen wir dagegen?
  • Reformpapiere
    • PUK
    • Kirche der Freiheit (EKD)
  • Doktorarbeit
    • Habe 500 hunderte von Reformpapiere gelesen aus der Zeit von 1720-1820
  • Nüchterne Erkenntnis
    • Es hat sich nichts verändert
    • Manche Argument von heute ähnelt den von vor 200 Jahre
    • Bessere Erziehung der kirchlichen Jugend
    • Besser Organisation
  • Reformpapiere
    • Wie und Was verändert werden soll?
      • Sie sind schwierig zu lesen, sie reisen nicht mit
      • Sie machen es kompliziert
      • Reformprozesse lösen stress aus
    • Aber nicht das Warum?
      • Kyriake = dem Herrn gehörige
      • Kirche kommt vom Kyriake
      • Der entscheidende Punkt ist
        • Nicht gehöre ich zur Kirche?
        • Sondern gehöre ich zu Jesus
        • Denn dann gehöre ich auch zur Kirche
      • Kirche ist die Gemeinschaft derer die Jesus nachfolgen

Aufforderung und Verheißung

Standpunkt beziehen

  • Wo stehe ich?
  • Und auf was stehe ich?
  • Auf Christus dem Felsen

zum Felsen werden

  • Bild hinkt
    • nicht starr
    • nicht unflexibel
  • zuverlässig
  • treu
  • standhaft
  • traghaft

Sich als Felsen einbauen lassen

  • in die Gemeinde
  • als Hilfe Stütze für andere

unter Gottes Schutz stehen

  • auch in Schlimmen zeit gilt
  • das Ende/Omega ist Jesus

etwas Bedeutungsvolles tun

  • etwas was für die Ewigkeit Bestand hat
  • Anderen Menschen vom Glauben erzählen
  • sie zu Jesus führen
  • Das Böse durch Gutes überwinden