Sprüche 8,22-36

Die Geschichte von König Salomo (1 Könige 3)

Salomo hat schon fast alles

  • ein Königreich, von seinem Vater David geerbt
  • verheiratet mit der Tochter des mächtigen Pharao

Gott erscheint ihm des Nachts

  • Gott fragt:
  • Bitte, was ich dir geben soll?

Salomo erkennt

  • er ist noch Jung
  • und steht einem großen Volk vor
  • er weiß weder aus noch ein
  • Wie soll er regieren?
  • er bittet um ein gehorsames Herz, um wissen was gut und böse ist

Gott gibt

  • weises und verständiges Herz

salomonische Urteil

  • Zwei Mütter kommen zu ihm, die sich um ein Baby streiten
  • Jede beschuldigt die andere ihr das Baby entwendet zu haben
  • Salomo befiehlt das Kind mit dem Schwert in zwei Teile zu teilen
  • Die wahre Mutter gibt darauf den Anspruch auf, um das Leben ihres Kindes zu retten
  • und Salomo kann ein gerechtes Urteil sprechen, wem das Kind gehört

Solche "salomonische" Weisheit bräuchte wir heute auch an vielen Stellen

Wir wissen wie Salomo weder aus noch ein

aber geben wir es zu?

Oder tun, wir immer noch so als wüssten wir immer alles besser.

Was dabei herauskommt

  • Ist nicht Weisheit
  • sondern Unverstand
  • oder biblisch "Torheit"

Wo wir Weisheit brauchen:

Politik

  • England
    • Musterbeispiel von politischem Unverstand und Torheit
    • durch den Brexit
    • zum Narrenhaus geworden
  • Werden wir es besser machen?
  • Voruntersuchung Steinheim
    • Keine Dauerlösung
      • immer weitere Flächen am Ortsrand zu verbauen
      • und den Ortskern zu vernachlässigen
    • Vorgestern Vortrage, was möglich wäre
    • Bauernhöfe könnten eine neue Nutzung erhalten
    • Chance etwas Gutes für Steinheim zu machen

Umwelt

  • Nachricht vom großen Arten sterben
  • haben wir die Umweltprobleme wirklich noch im Griff
  • oder wachsen sie uns über den Kopf

Kirche

  • Prognose der Evang.-u. kath. Kirche
    • Bis 2060
    • halb so viele Kirchenmitglieder
    • wer will dann all die Kirchen von heute noch unterhalten
  • Kirchenführer
    • erscheinen hilflos
    • wiederholen die alten Phrasen
      • Es wird ja doch nicht so schlimm kommen
    • wir brauchen neue Untersuchungen
      • obwohl schon alles untersucht ist
    • Zweifel
      • Gibt es wirklich ein Umdenken?
      • Eine Enervierung der Kirche

Beziehungen

  • Partnerschaft
  • Erziehung
  • braucht viel Weisheit

Warnung unseres Textes sind deutlich

wer mich findet ,der findet das Leben und erlangt Wohlgefallen vor Gott

Wer mich verfehlt, zerstört sein Leben

  • Es ist also eine Farge auf Leben oder Tod

  • Sein oder Nicht sein

Woher kommt die Weisheit?

Anzuerkennen, dass man es nicht weiß

18 Denn da ist Anfang der Weisheit, wo einer aufrichtig nach Unterweisung verlangt; wer aber nach Unterweisung trachtet, der hat die Weisheit lieb; 1 (Prediger 6,18)

  • Ich weiß das ich nichts weiß (Sokrates)
  • Eingeständnis des Nichtwissens
  • Bitte um Belehrung
  • Liebe Schwestern und Brüder
    • Sind wir offen uns belehren zu lassen
    • es ist zwar schön wenn Menschen ihre eigene Meinung haben
    • Aber sind wir deshalb gleich Experte für alles
    • Spruch
      • Wenn mann Abitur hat glaubt man alles zu wissen
      • Wenn man sein Examen hat, weiß man, dass man selber nichts weiß
      • Wenn man seinen Doktor hat, weiß man dass auch die anderen nichts wissen
    • Wer mein alles zu wissen
      • der zeigt damit gerade sein Nichtwissen
      • er ist nicht weise, sondern ein Narr

Die Furcht des Herrn ist aller Weisheit Anfang

Die Furcht des Herrn ist der Weisheit Anfang. Ps 111.10

  • Tiefere geistliche Wurzel
  • Wenn ich meine alles zu wissen und zu können
  • Dann brauche ich Gott nicht mehr
    • Babylon
      • Turm in den Himmel bauen
  • Es dreht sich dann alles nur um mich
    * meine Probleme
    * die doch nur Scheinprobleme sind
    * Mein Wissen
    * das doch nur Scheinwissen ist
  • Ich bin vollkommen geistlich benebelt

Das Lied von der Weisheit

Wer etwas erreichen will, braucht Weisheit, so wie Gott zuerst die Weisheit ins Leben gerufen hat

  • erst Kommt Gott
  • und dann die Weisheit
  • und dann alles andere
  • denn sie durchdringt und durchwirkt alles

Inniges Verhältnis zwischen Gott und der Weisheit

da war ich als sein Liebling bei ihm; ich war seine Lust täglich und spielte vor ihm allezeit; (Luther 84)

  • Werksmeister
  • Schoßkind Elberfelder
  • Menge
    • Künstlerin
    • Vertraute Freundin
    • Pflegekind

Weisheit ist

  • nicht besserwisserisch
  • Nicht verbohrt
  • sie hat etwas Kreatives
  • sie spielt auf dem Erdkreis und hatte ihre Freude an den Menschen

Was sagt das über Gott aus

  • große Mißverständnis
    • Gott ist nicht einer der auf den Putz haut
    • obwohl er es könnte
    • Gott spielt sich nicht auf
    • Gott stellt sich nicht hin und sagt, da geht es lang
  • er ist ein Gentlemann
    • bitte, wenn sie es besser wissen lass sie doch machen
    • Ich brauche mich nicht groß in Szene zu setzen
    • Ich bin der ich bin
    • ich trete zurück
  • aber die Menschen brauchen sich nicht zu beklagen, wenn es dann schief läuft

Bezug zu Ostern

Gottes verborgene Weisheit am Kreuz

18 Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist’s eine Gotteskraft. 19 Denn es steht geschrieben: »Ich will zunichte machen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen.« 1 Kor 1,18-19

Jubel über Gottes Neue Schöpfung

  • in der diese Weisheit Gottes sich durchsetzen wird

Christus ist der, der alles durchringen wird

  • Evangelium vom Weinstock

30 Durch ihn aber seid ihr in Christus Jesus, der uns von Gott gemacht ist zur Weisheit und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung (1Kor 1,30)