Konfirmation

Konfirmation

Konfirmation kommt von dem latieinischen Wort "confirmare", was so viel wie festmachen bedeutet.
In der Konfirmation geschieht ein zweifaches Festmachen:
Einerseits soll die Konfirmandin/der Konfirmand nun selber den Glauben öffentlich bekennen, den seine Eltern für ihn bei der Taufe als kleines Kind ausgewählt haben.
Andererseits ist Glaube auch immer ein Geschenk. Deswegen soll der Glaube der Konfirmandin/ des Konfirmanden durch den Konfirmandenunterricht und durch die Einsegnung gestärkt werden.

Konfirmandenunterricht

Wir schreiben in der Zeit zwischen Ostern und Pfingsten alle Zwölf- bis Dreizehnjährigen an und laden sie und ihre Eltern zu einem Informationsabend ein.
Der Konfirmandenunterricht beginnt dann meist nach den Pfingstferien. Zu ihm gehören auch ein bis zwei Konfirmandenfreizeiten. Die regelmäßige Teilnahme am Konfirmandenunterricht und am Sonntagsgottesdienst ist die Vorraussetzung für die Konfirmation.

Der Unterricht findet während der Schulzeit mittwochs von 16.30-18.00 Uhr statt.

Konfirmationstermine

Auf Beschluss des Kirchenvorstandes findet die Konfirmation nächstes Jahr am 15.4.2018 statt.