Dieses Jahr haben wir am Erntedankfest Diakon Mori aus Tansania mit einem Team zu Gast. Wir wollen deshalb am

7.10.2018 um 10 nach 10

einige tansanische Elemente in den Gottesdienst einfügen.
Beim Tansanischen Erntedank (Mavuno) bringt jeder Gottesdienstbesucher etwas von seinen Ernteerträgen mit. In einer feierlichen Prozession im Gottesdienst bringen Gottesdienstbesucher ihre Gaben vor den Altar.
Seien sie also am 7.10 mit dabei und bringen sie etwas aus ihrem Garten mit. Man kann aber auch etwas kaufen und mitbringen, wie z.B. ein Flasche Apfelsaft oder ähnliches.  Wer mit leeren Händen kommt, darf gerne einen Geldschein in einem Korb in den Altar legen und damit seinen Dank ausdrücken.
Nach dem Gottesdienst werden dann die mitgebrachten Naturalien versteigert. In Tansania finanziert sich so die Kirche. Wir wollen den Erlös Diakon Mori und seinem Projekt HuYaMwi, das in Tansania tausende Waisenkinder betreut mitgeben.
Diakon Samwel Mori wird die Predigt halten und Teammitglieder werden aus Tansania berichten.  Sie alle wurden im Rahmen einer Delegationsreise von unserem Dekanatsprojekt Mewaiki (www.mewaiki.de) nach Memmingen eingeladen.